Wintereinbruch sorgt für Verkehrsunfall auf der Bundesstraße 37

von Text: Manuel Kitzler, Bilder: Manfred WimmerZuletzt am Dienstag, 9. Jänner 2024 geändert.
Bislang 1350x gelesen.

Am vergangenen Sonntag, den 7. Jänner 2024, gegen 17 Uhr, ereignete sich auf der B37 im Bereich Sperkental ein schwerer Verkehrsunfall. Aufgrund der Schneelage verlor ein Fahrzeuglenker die Kontrolle über sein Fahrzeug und kam von der Straße ab. Ein vorbeifahrender Autofahrer bemerkte den Vorfall und setzte sofort einen Notruf ab. Die Bezirksalarmzentrale Krems alarmierte die Feuerwehren Sperkental, Rastenfeld und Peygarten-Ottenstein, die innerhalb weniger Minuten mit mehreren Fahrzeugen zum Einsatz ausrückten.

Beim Eintreffen der Feuerwehr konnten bereits drei Personen, darunter ein Kind, das auf der Seite liegende Fahrzeug selbstständig verlassen. Einer der Fahrzeuginsassen konnte dies nicht und musste von der Feuerwehr gerettet werden. Mithilfe eines Spineboards wurde der leicht Verletzte über den Kofferraum aus dem Fahrzeug gerettet und dem Rettungsdienst übergeben.

(c) Manfred Wimmer(c) Manfred Wimmer(c) Manfred Wimmer(c) Manfred Wimmer(c) Manfred Wimmer(c) Manfred Wimmer(c) Manfred Wimmer(c) Manfred Wimmer

Nachdem die Autobahnpolizei den Unfall aufgenommen hatte, wurde das Fahrzeug mittels einer Abschleppachse der Feuerwehr Sperkental von der Fahrbahn entfernt und auf einem gesicherten Abstellplatz abgestellt. 

Nach etwa zwei Stunden im Einsatz konnten alle drei Feuerwehren abrücken und in ihre Zeughäuser zurückkehren.


Eingesetzte Kräfte:

2 Kleinlöschfahrzeuge
1 Mannschaftstransportfahrzeug
1 Sonderfahrzeug
1 Tanklöschfahrzeug

FF Peygarten-Ottenstein
FF Rastenfeld
FF Sperkental

Polizei
Rotes Kreuz Krems