Das Bezirksfeuerwehrkommando

von OBR Martin BoyerZuletzt am Mittwoch, 24. Jänner 2018 geändert.
Bislang 20874x gelesen.

Das Bezirksfeuerwehrkommando vertritt die Interessen der Feuerwehren und des Landesfeuerwehrverbandes. Es führt die Aufsicht über die nachgeordneten Dienststellen seines Bereiches, beschäftigt sich mit der Erfassung von Daten und führt Statistiken.

Weiters betreut es die Sachbereiche, hält Veranstaltungen wie den Bezirksfeuerwehrtag ab, führt Leistungsbewerbe durch und übernimmt mit Außenlehrgängen in einigen Bereichen Aufgaben der Landesfeuerwehrschule.
Dem Bezirksfeuerwehrkommandanten steht zur Bewältigung dieser vielfältigen Tätigkeiten ein Stellvertreter, ein Verwaltungsteam und Sachbearbeiter zur Seite. Im Katastrophenfall, zum Beispiel Hochwasser, führt der Bezirksfeuerwehrkommandant auch den Bezirksführungsstab der sämtliche Aktivitäten der Feuerwehr koordiniert.

Dem Bezirksfeuerwehrkommando Krems gehören 111 Freiwillige Feuerwehren und 13 Betriebsfeuerwehren mit 6564 (davon 296 Feuerwehrjugend und 1077 Reserve) Mitgliedern an und gliedert sich in 6 Abschnittsfeuerwehrkommanden.
Das Gebiet des Bezirksfeuerwehrkommandos Krems (Verwaltungsbezirk Krems-Land und Magistrat der Stadt Krems) liegt im Zentralraum des Landes Niederösterreich. Hier leben derzeit in 31 Gemeinden auf 976 km2 rund 78.000 Einwohner.

Seit dem 12. März 2011 steht OBR Martin Boyer an der Spitze des BFKDO Krems. Ihm tatkräftig zur Seite stehen sein Stellvertreter BR Engelbert Mistelbauer, der Leiter des Verwaltungsdienstes VR Karl Ramssl sein Stellvertreter VI Christian Schopper, sowie die Gehilfen HV Markus Höbarth und V Petra Herndler.
 


Das Kommando

vlnr: HV Markus Höbarth, VI Christian Schopper, V Petra Herndler OBR Martin Boyer und VR Karl Ramssl

Die Bezirkssachbearbeiter




Die Abschnittsfeuerwehrkommandanten