LKW Bergung beim Paudorfer Bahnhof

von Manfred Wimmer - feuerwehr.mediaZuletzt am Mittwoch, 12. Februar 2020 geändert.
Bislang 1708x gelesen.

Zur Unterstützung der Feuerwehr Paudorf bei einer Lkw-Bergung wurde die Hauptwache der Freiwilligen Feuerwehr Krems am Abend des 15. Jänner 2020 alarmiert (siehe auch das Alarmierungsprotokoll). Rasch konnten das Kranfahrzeug und das Last 5 Krems mit dem Kranbegleitcontaier nach Paudorf ausrücken.

Vor Ort wurde ein mit Erdäpfel voll beladener Sattelzug vorgefunden, welcher bei einem Wendemanöver mit dem Sattelanhänger von der Straße gerutscht ist.

Das Schwerfahrzeug wurde mit der Seilwinde vom Rüstlöschfahrzeug der FF Paudorf gegen ein weiteres Abrutschen gesichert. Nach einer genauen Erkundung wurde entschieden das Rüstlöschfahrzeug umzustellen und damit den Auflieger gegen eine ev. Umsturzgefahr zu sichern.

Das Kranfahrzeug mit der 20 to Seilwinde wurde vorgezogen und am Zugfahrzeug angeschlagen. Nachdem die beiden Seilwinden angeschlagen waren, wurde in enger Absprache der beiden Maschinisten der Lkw aus seiner misslichen Lage befreit.

(c) Manfred Wimmer(c) Manfred Wimmer(c) Manfred Wimmer(c) Manfred Wimmer(c) Manfred Wimmer(c) Manfred Wimmer(c) Manfred Wimmer(c) Manfred Wimmer(c) Manfred Wimmer(c) Manfred Wimmer(c) Manfred Wimmer(c) Manfred Wimmer

Der Lkw konnte ohne weiteren Beschädigungen wieder auf die Straße gezogen werden. Nach einer Kontrolle seines Fahrzeuges konnte der Lkw-Lenker seine Fahrt nach Italien fortsetzen.

Drei Stunden nach der Alarmierung der Einsatzkräfte konnten diese wieder einrücken.


Eingesetzte Kräfte:

5 Einsatzkräfte der Feuerwehr

1 Kranfahrzeug
1 Wechselladefahrzeug

FF Paudorf

Polizei