Feuerwehrjugend "vergoldet"

von Martin Boyer, Georg Frank, Markus Trobits (Fotos), Ing. Matthias Fischer & Florian Stierschneider (Text)Zuletzt am Montag, 3. Dezember 2018 geändert.
Bislang 200x gelesen.

Feuerwehrjugendleistungsabzeichen in Gold: 82 Burschen und Mädchen, aus ganz Niederösterreich, stellten sich am 10. November 2018 der großen Herausforderung mit neuen Anforderungen. 66 erreichten das Bewerbsziel und durften sich das begehrte Abzeichen von Landesfeuerwehrkommandant Dietmar Fahrafellner und Vizepräsident Armin Blutsch anstecken lassen.

Das Feuerwehrjugendleistungsabzeichen in Gold stellt die höchste Stufe des Feuerwehrjugendleistungsabzeichens dar und ist damit der Nachweis einer ganzheitlichen feuerwehrfachlichen Ausbildung der Feuerwehrjugend. Um Feuerwehrjugendmitgliedern ab dem 15. Lebensjahr (14. Geburtstag) noch ein weiteres Ausbildungsziel zu setzen bzw. um die Jugendlichen weiter zu motivieren, wurde der Feuerwehrjugendleistungsbewerb um das Feuerwehrjugendleistungsabzeichen in Gold geschaffen. Beim Feuerwehrjugendleistungsabzeichen in Gold geht es primär um die Richtigkeit der Durchführung der gestellten Aufgaben gemäß dem NÖ FEUERWEHR Basiswissen. Eine Wertung und Reihung erfolgt aufgrund der erreichten Gesamtpunkte, bei Punktegleichheit erfolgt die weitere Reihung anhand der erreichten Zeitgutpunkte.

 

(c)Markus Trobits(c)Markus Trobits(c)Markus Trobits(c)Markus Trobits(c)Markus Trobits(c)Markus Trobits(c)Markus Trobits(c)Markus Trobits(c)Markus Trobits(c)Markus Trobits(c)Markus Trobits(c)Markus Trobits(c)Markus Trobits(c)Markus Trobits(c)Markus Trobits(c)Markus Trobits(c)Markus Trobits(c)Markus Trobits(c)Markus Trobits(c)Markus Trobits(c)Markus Trobits(c)Markus Trobits(c)Markus Trobits(c)Markus Trobits(c)Martin Boyer(c)Martin Boyer

 

Als Voraussetzung wurden neben der „Unterweisung in lebensrettenden Sofortmaßmahmen“ auch feuerwehrfachliche Themen, die durch die Abzeichen Wissenstest in Gold sowie die Kenntnisse der eigenen Feuerwehr durch die dritte Erprobung nachgewiesen werden, festgelegt.

Alle sind Sieger!
Die Siegerverkündung fand im Innenhof der NÖ Landes-Feuerwehrschule statt. Landesbranddirektor Dietmar Fahrafellner und ÖBFV Feuerwehr-Vizepräsident Armin Blutsch sowie eine große Anzahl an hochrangigen Funktionären freuten sich gemeinsam mit Bewerbsleiter LFR Wilfried Kargl über die gelungene sechste Abnahme des FJLA Gold.

Voraussetzungen 
Zum Bewerb um das FJLA in Gold werden Feuerwehrmitglieder nur unter folgenden Voraussetzungen zugelassen:

 

Herzliche Gratulation zum "Goldenen":

JFM Laura Wimmer, FF Krems

JFM Michaela Dietz, FF Mautern

JFM Nina Renner, FF Mautern

JFM Jan Rabl, FF Mautern

JFM Florian Kloimüller, FF Mautern

JFM Leonid Olson, FF Goblesburg-Zeiselberg

JFM Dieter Oeckl, FF Dross

 

Aus dem Bezirk Krems unterstützten:

BSB Sascha Berner - Bewerbsleiter-Stellvertreter

V Christian Sühs - Hauptbewerter Fragen

OVM Klaus Zierlinger - Bewerter Station Nachrichtendienst

VI Christian Schopper - Bewerter Verhalten bei Notfällen

LM Philipp Schütz - Bewerter Geräte / Ausrüstung

 

Hier geht's zur Ergebnisliste: https://www.noe122.at/service/bewerbe/fjla-in-gold