Fahrzeug rutscht von der Fahrbahn - Wachaubahn blockiert

von Manfred WimmerZuletzt am Dienstag, 9. Oktober 2018 geändert.
Bislang 1197x gelesen.

Zu einer Pkw-Bergung wurde die Freiwillige Feuerwehr Dürnstein am Vormittag des 28. September 2018 alarmiert. Ein Pkw-Lenker wollte einen Bahnübergang der Wachaubahn übersetzen, geriet dabei zu weit rechts an den Straßenrand und rutschte mit der rechten Seite von der Straße in einen betonierten Graben. Da das Fahrzeug die Bahnstrecke blockierte, wurde auch der Bahnbetreiber bzw. die Polizei zu dem Einsatz alarmiert.

Das Fahrzeug wurde nach dem Eintreffen der Einsatzkräfte mit einem Zurrgurt gegen ein weiteres Abrutschen gesichert. Da die Bahnstrecke in Betrieb ist, wurde vom anwesenden Vertreter der Wachaubahn auf eine rasche Bergung gedrängt. Da das Fahrzeug bei dem Missgeschick praktisch nicht beschädigt wurde, ließ der Einsatzleiter das Wechselladefahrzeug mit Kran der Feuerwehr Krems nachalarmieren.

Rasch konnte in der Hauptwache der Feuerwehr Krems das Einsatzfahrzeug besetzt werden und zum Einsatzort nach Dürnstein ausgerückt werden. Am Einsatzort angelangt wurde unverzüglich der Kran in Stellung gebracht und das Fahrzeug mit dem Hebekreuz wieder mit allen vier Rädern auf die Straße gehoben. Rechtzeitig vor dem Eintreffen der nächsten Zugsgarnitur konnte der Bahnübergang geräumt werden. Der Fahrzeuglenker konnte die Fahrt mit dem unbeschädigten Fahrzeug fortsetzen.

(c) Manfred Wimmer(c) Manfred Wimmer(c) Manfred Wimmer(c) Manfred Wimmer(c) Manfred Wimmer(c) Manfred Wimmer(c) Manfred Wimmer(c) Manfred Wimmer(c) Manfred Wimmer(c) Manfred Wimmer(c) Manfred Wimmer(c) Manfred Wimmer(c) Manfred Wimmer(c) Manfred Wimmer(c) Manfred Wimmer(c) Manfred Wimmer(c) Manfred Wimmer(c) Manfred Wimmer(c) Manfred Wimmer(c) Manfred Wimmer

 

 


Eingesetzte Kräfte:

FW Hauptwache

FF Dürnstein

Polizei