Dross: Sportplatz zum Bewerbsplatz für Jugend umfunktioniert

von Florian StierschneiderZuletzt am Sonntag, 3. Juni 2018 geändert.
Bislang 581x gelesen.

Zum 38. Bezirksfeuerwehrjugendleistungsbewerb des Bezirkes Krems am Samstag, 2. Juni 2018, wurde der Drosser Sportplatz zum Treffpunkt der Feuerwehrjugend. Im Einzelbewerb und beim Gruppenbewerb legten die Jugendlichen Bestzeiten auf den Rasen. Gegen 17 Uhr konnten die Pokale im beisein zahlreicher Ehrengäste übergeben werden.

 

Das Wetter war ideal und kam allen zu gute: trocken und ein mit Wolken bedeckter Himmel! So konnten die letzten Vorbereitungsarbeiten, die mehrere Tage in Anspruch nahmen, durch die örtliche Feuerwehr Dross und das komplette Team rund um Bezirkssachbearbeiter Feuerwehrjugend Sascha Berner pünktlich abgeschlossen werden. Um 12 Uhr konnte die Bewerbsfahne gehisst werden und der Bewerb in Anwesenheit von Bezirksfeuerwehrkommandantstellvertreter Brandrat Engelbert Mistelbauer eröffnet werden.

 

 

Während die Bewerter den Bewerbsbahnen den letzten Schliff gaben, füllte sich Sportplatz rasch mit Jugendgruppen die gespannt auf ihr Antreten warteten. Für die unter 12-jährigen gab es auf der 3. Bewerbsbahn den Einzelbewerb zu absolvieren. Auf den ersten 2 Bahnen mussten die über 12-jährigen in Gruppen zu 9 den Bewerb absolvieren. 38 angemeldete Bewerbsgruppen bezwangen die Hindernisse und gestellten Aufgaben auf den Bewerbsbahnen und den Staffellauf. Für zwischendurch und Hungrige sorgte die Mannschaft der Feuerwehr Dross mit gegrilltem, Eis und Getränke für die Verköstigung. Währenddessen startete der B-Ausschuss mit den ersten Auswertungen der bereits angetretenen Gruppen und Einzelbewerber.

 


Zahlreiche Ehrengäste und Feuerwehrfunktionäre wohnten der jugendgerechten Siegerehrung bei. Nach zwei kurzen Ansprachen durch Bezirksfeuerwehrkommandant Oberbrandrat Martin Boyer und Bürgermeister wHr DI Andreas Neuwirth, konnten die Sieger ihre Pokale entgegen nehmen. Ohne Sponsoren, keine Pokale. Ein großes Dankeschön an die zahlreichen Pokalspendern. Ein herzliches Dankeschön gebührt den Kiwanis Club Krems-Wachau für die Spende des Wanderpokals und die dauerhafte Unterstützung der Feuerwehrjugend im Bezirk.

Eine besondere Auszeichnung erhielt Löschmeister Martin Hofbauer der FF Mautern für seine 7-jährige Tätigkeit als Bezirkssachbearbeiter-Stellvertreter. OBR Martin Boyer überreichte ihm das Verdienstzeichen 2. Klasse in Silber des NÖ Landesfeuerwehrverbandes. Ihm folgt Oberverwaltungsmeister Klaus Zierlinger von der FF Lengenfeld nach.

Nachträglich gratuliert das gesamte Team rund um BSB Sascha Berner nochmals zur Vermählung von Karoline und Christian Sühs, die sich am Bewerbsnachmittag das JA-Wort in der Pfarrkirche Mautern gaben. Beide sind seit Jahren als Bewerter aktiv. Alles Gute!

 

 

Ergebnisse:

25. Bewerb um das Bezirksfeuerwehrjugendbewerbsabzeichen

Bronze

1. Julian Poppinger, Langenlois

2. Johannes Bartl, Hadersdorf

3. Anja Fischer, Gobelsburg-Zeiselberg

Silber

1. Clemens Kienast, Langenlois

2. Sophie Schwarzinger, Hadersdorf

3. Damaris Selina Crisan, Gobelsburg-Zeiselberg

Bronze Gäste

1. Julia Schuster, Groß Weikersdorf

2. Niklas Fischer, Stetten

3. Miriam Anzenberger, Stetten

Silber Gäste

1. Matthias Neumayer, Harmannsdorf-Rückersdorf

2. Julia Berthold, Harmannsdorf-Rückersdorf

3.Sebastian Woschnigg, Harmannsdorf-Rückersdorf

38. Bezirksfeuerwehrjugendleistungsbewerb

Bronze

1. Mautern

2. Langenlois 2

3. Langenlois

Silber

1. Etsdorf-Engabrunn

2. Mautern

3. Langenlois

Bronze Gäste

1. Groß Weikersdorf-Neudegg-Thern 1

2. Groß Weikersdorf-Neudegg-Thern 2

3. Harmannsdorf-Rückersdorf

Silber Gäste

1. Groß Weikersdorf-Neudegg-Thern

2. Harmannsdorf-Rückersdorf

3. Stetten