Erste Frau in der Freiwilligen Feuerwehr Krems absolviert das Feuerwehrleistungsabzeichen in Gold

von Monika KyselovaZuletzt am Sonntag, 27. Mai 2018 geändert.
Bislang 1641x gelesen.

Beim Feuerwehrleistungsabzeichen Gold steht das erlernte Wissen und vor allem die Anwendung in der Praxis im Vordergrund.  Der „Feuerwehrmatura“, wie das Leistungsabzeichen in Gold genannt wird, steht jahrelange eingehende Ausbildung und Übung voraus.

(c) Erwin Haindl(c) NÖLFV(c) NÖLFV(c) NÖLFV(c) Johann Steindl(c) Johann Steindl(c) NÖLFV(c) Stephan Steller

Die tägliche Feuerwehrtätigkeit verlangt von den Einsatzkräften viel – sie müssen für alle Feuerwehrtätigkeiten und die unterschiedlichen Herausforderungen gerüstet sein. Daher sind laufende Ausbildung in Theorie und Praxis stets notwendig.

Am Freitag, den 11. Mai 2018 absolvierten 2 Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr Krems das Feuerwehrleistungsabzeichen in Gold. Sie bewiesen in mehreren Stationen wie z. B. Hindernisparcour, Brandschutzkunde und Befehlsgebung ihr Wissen sowie ihr praktisches Geschick.
Markus Köllersberger und Kerstin Wimmer konnten sich in den einzelnen Stationen sowie bei dem Wissenstest bewähren und die „Feuerwehrmatura“ erfolgreich absolvieren. Kerstin Wimmer ist damit die erste Frau in der Freiwilligen Feuerwehr Krems, die das FLA-Gold errungen hat.

Am Donnerstag, dem 17. Mai 2018 gratulierte Kommandant Gerhard Urschler den beiden Kameraden zu ihrem Abzeichen.