Vogel aus Gitternetz befreit

von Manfred WimmerZuletzt am Mittwoch, 2. Mai 2018 geändert.
Bislang 1209x gelesen.

Der Haustechniker eines Kremser Einkaufszentrums wurde in den Abendstunden des 2. Mai 2018 von einem Passanten informiert, dass sich in einem Vogelschutzgitter oberhalb eines Einganges ein Vogel verfangen hat und sich nicht mehr selbst befreien konnte. Da er mit der firmeneigenen Hubarbeitsbühne nicht zu dem Vogel vordringen konnte, verständigte er über Notruf 122 die Bezirksalarmzentrale der Feuerwehr Krems.

Rasch konnte die Hausmannschaft der Hauptwache die Drehleiter besetzen und zum Einkaufszentrum in die Wiener Straße ausrücken (siehe auch das Alarmierungsprotokoll). Nach einer Erkundung und Lokalisierung des Vogels durch den Einsatzleiter wurde die Drehleiter in Stellung gebracht und die Taube in luftiger Höhe aus dem Netz befreit.
Schnell suchte die Dohle das Weite und verschwand im Kremser Abendhimmel.

(c) Manfred Wimmer(c) Manfred Wimmer(c) Manfred Wimmer(c) Manfred Wimmer(c) Manfred Wimmer(c) Manfred Wimmer(c) Manfred Wimmer(c) Manfred Wimmer

Bereits nach 30 Minuten konnten die drei Kremser Feuerwehrmänner wieder einrücken und die Einsatzbereitschaft herstellen.


Eingesetzte Kräfte:

3 Einsatzkräfte der Feuerwehr

1 Drehleiter

FW Hauptwache