Atemschutzleistungsbewerb in Niederbayern absolviert

von Christoph StrickerZuletzt am Donnerstag, 12. April 2018 geändert.
Bislang 609x gelesen.

In der Stadt Abensberg im Landkreis Kelheim wurde am Samstag, den 7. April 2018 der Atemschutzleistungsbewerb des Bezirksfeuerwehrverbandes Niederbayern abgehalten. Der Einladung unserer Partnerfeuerwehr Passau zu diesem Bewerb folgten zwei Trupps (vier Kameraden) der Feuerwehr Krems/Hauptwache.

Bei folgenden fünf Stationen muss das Können unter Beweis gestellt werden:
- korrektes Ausrüsten
- Rettung einer bewusstlosen Person aus gefährlicher Atmosphäre
- Löschangriff über ein Stiegenhaus ins 1. Obergeschoss
- Flaschenwechsel und Gerätekunde
- schriftlicher Test

Das Ziel des Atemschutzleistungsbewerbes ist es, unter verschiedenen Zeitvorgaben die Stationen möglichst genau und fehlerfrei zu absolvieren, wobei die Zeit hier nur als Richtlinie gilt.

(C) FF Passau - www.ffpassau.de

Die Kremser Kameraden Martin Braun, Daniel Reuter, Sebastian Schiefer und Christoph Stricker erreichten das Bewerbsziel und bekamen vom Bewerbsleiter Manfred Ziegler und Bezirkskommandant Dieter Schlegel das Atemschutzleistungsabzeichen des Bezirksfeuerwehrverbandes Niederbayern in der Stufe Bronze überreicht.

Nach der Rückfahrt nach Passau bekamen die Kremser Kameraden eine Führung durch die Hauptwache in Passau, bevor es zum gemeinsamen Abendessen mit anderen Kameraden der Feuerwehr Passau ging. Hierbei konnte der Tag Revue passiert werden und Erfahrungen, interessante Einsatzszenarien, aber auch wertvolle Tipps für den Übungs- und Einsatzdienst ausgetauscht werden.

Nach dem gemeinsamen Frühstück im Feuerwehrhaus hatten die Passauer Kameraden einen interessanten Abschluss geplant: eine Wanderung von München nach Prag - und das in nur wenigen Stunden! Es wurde jedoch kein Weltrekord aufgestellt - dabei handelt es sich um kleine Orte unweit von Passau entfernt. Am Nachmittag konnten sich die Kremser Kameraden wieder auf den Weg zurück nach Krems machen. 

Vielen Dank an unsere Partnerfeuerwehr Passau - Löschzug Hauptwache für die Organisation und die Vorbereitung - allen voran Tobias Keitel, welcher bereits im Vorfeld mehrmals für Fragen betreffend des Bewerbes zur Verfügung stand! Die Kremser Feuerwehr bedankt sich auch auf diesem Weg für den netten Empfang und die guten Unterhaltungen unter Freunden!

Siehe auch Bericht der FF Passau