Brand in Gewerbebetrieb rasch unter Kontrolle gebracht

von Monika KyselovaZuletzt am Freitag, 23. März 2018 geändert.
Bislang 1908x gelesen.

In den Nachmittagsstunden des 20. März 2018 wurde ein Brandmeldealarm mittels der automatischen Brandmeldeanlage in einem Gewerbeobjekt im Kremser Gewerbepark ausgelöst und in die Bezirksalarmzentrale Krems übertragen, woraufhin die Hausmannschaft der Freiwilligen Feuerwehr Krems sofort mehrere Fahrzeuge besetzte und zu dem Einsatzobjekt ausrückte (siehe auch das Alarmierungsprotokoll).

Nach Erkundung der Situation an der Einsatzstelle meldete der Fahrzeugkommandant des ersteingetroffenen Fahrzeugs, dass eine starke Rauchentwicklung in der Müllhalde den Alarm auslöste und dass weitere Einsatzkräfte erforderlich sind. Der diensthabende Disponent erhöhte umgehend die Alarmstufe und alarmierte zu dem Einsatz die Feuerwache Gneixendorf sowie weitere Einsatzkräfte aus der Hauptwache.

In der Zwischenzeit legten die Einsatzkräfte die erste Löschleitung und ein Atemschutztrupp konnte sofort den Löschangriff vornehmen. Da die Müllhalde mit einem Bagger komplett zerlegt werden musste, wurden weitere Löscharbeiten durch die nachrückenden Einsatzkräfte unterstützt. Anschließend suchten die Einsatzkräfte mit der Wärmebildkamera den Brandherd auf Glutnester ab, um sicherzustellen, dass die Löscharbeiten abgeschlossen werden konnten.

Archivbild 2017

 

Etwa zwei Stunden nach der Alarmierung konnten die Einsatzkräfte wieder in die Wachen einrücken und die Einsatzbereitschaft wiederstellten.

 

 


Eingesetzte Kräfte:

44 Einsatzkräfte der Feuerwehr

1 Hilfeleistungsfahrzeug
1 Kleinlöschfahrzeug
1 Kommandofahrzeug
3 Tanklöschfahrzeuge
1 Wechselladefahrzeug

FW Gneixendorf
FW Hauptwache