Ausflug ins Haus der NÖ Feuerwehrjugend

von Clemens KretzZuletzt am Sonntag, 05. November 2017 geändert.
Bislang 405x gelesen.

Von Freitag, den 27. Oktober bis Sonntag, den 29. Oktober, stand für die Mitglieder der Feuerwehrjugend Etsdorf wieder der jährliche Ausflug in das Haus der Niederösterreichischen Feuerwehrjugend in Altenmarkt im Yspertal auf dem Programm. Gemeinsam mit den Jugendgruppen der Feuerwehren Engabrunn, Mautern und Rohrendorf ging es am Freitagabend in das Yspertal. Wie auch schon in den letzten Jahren machte sich auch heuer eine Abordnung bereits am Freitagvormittag auf den Weg nach Altenmarkt, um das Haus auf das Eintreffen der Jugendlichen vorzubereiten.

Nach dem Eintreffen der Jugendlichen und Betreuer wurden die Schlafräume bezogen und das Haus erkundet, bevor auch schon das Abendessen auf dem Programm stand. Danach wurden die Jugendlichen noch auf einige Regeln aufmerksam gemacht und es gab eine kurze Vorstellrunde der Betreuer. Zum Abschluss des Tages fand noch ein Spieleabend im Lehrsaal statt, bevor für die Jugendlichen schließlich Nachtruhe angesagt war.

 

 

Der nächste Morgen startete für die Jugendlichen mit einer kurzen sportlichen Einheit im Lehrsaal, bevor die Körperpflege und anschließend das Frühstück am Programm standen. Danach wurden die Jugendlichen in vier Gruppen aufgeteilt und es folgte die Festigung der Ausbildung, die in den letzten Wochen in der eigenen Feuerwehr stattgefunden hat, in Form eines Stationsbetriebes. Aufgrund der eher schlechten Witterungsverhältnisse wurden die Stationen je nach Möglichkeit im oder rund ums Haus abgehalten. 

Nach dem Mittagessen, das von den Betreuern zubereitet wurde, und einer kurzen Pause zum Aufwärmen, wurde der Stationsbetrieb fortgesetzt. Am späten Nachmittag führte der Weg der Jugendlichen und einiger Betreuer aufgrund der Witterung schließlich zum Schwimmen ins Hallenbad, bevor es pünktlich zum Abendessen wieder zurück zum Haus ging. Nach dem Abendessen stand zum Abschluss des Tages noch ein großes Gruppenspiel am Programm. Danach erfolgte für die Jugendlichen die Nachtruhe. 

Der Sonntag begann für die Jugendlichen mit einem Frühstück sowie dem Zusammenpacken. Danach wurde das Haus von den Jugendlichen gereinigt und wieder für die Abreise vorbereitet. Mit dem Eintreffen der geladenen Ehrengäste stand für die Jugendlichen schließlich die Abnahme des Fertigkeitsabzeichen "Feuerwehrsicherheit und Erste Hilfe" sowie des "Feuerwehrsicherheit und Erste Hilfe-Spiel" am Programm. In mehrere Gruppen aufgeteilt, mussten die Jugendlichen ihr Können bei den Stationen Erste Hilfe, Absichern der Einsatzstelle, Testblatt sowie Umgang mit C-Schlauch und Strahlrohr unter Beweis stellen. Die angereisten Vertreter der vier Feuerwehren sowie der drei Feuerwehrabschnitte konnten sich als Prüfer vom Wissen der Jugendlichen überzeugen. 

Nach der Abnahme folgte noch ein abschließendes gemeinsames Mittagessen sowie die Abzeichenübergabe, bei der allen Jugendlichen zum bestandenen Abzeichen gratuliert werden konnte!

Insgesamt verbrachten von den vier Feuerwehren 42 Jugendliche und 15 Betreuer das Wochenende im Haus der Niederösterreichischen Feuerwehrjugend!


Eingesetzte Kräfte:

57 Einsatzkräfte der Feuerwehr

FF Engabrunn
FF Etsdorf
FF Mautern
FF Rohrendorf