Villach On Fire - Feuerwehrdamen aus dem Bezirk Krems vertreten NÖ!

von Susanne NastbergerZuletzt am Dienstag, 08. August 2017 geändert.
Bislang 1625x gelesen.

Vom 09. Juli bis 16. Juli nahm die Sportwettkampfgruppe Niederösterreich an den 16. Internationalen Feuerwehr Wettbewerben in Villach teil. Die 10 Wettkämpferinnen und ihre 3 Betreuer kamen im Österreichhaus unter, wo alle teilnehmenden österreichischen Gruppen einquartiert wurden. Insgesamt nahmen 27 Nationen an der Feuerwehrolympiade teil.

Nach der Ankunft am Sonntag, dem 09. Juli, wurde in den darauffolgenden Tagen viel trainiert und auf die kommenden Wettkämpfe vorbereitet. Es blieb wenig Zeit für Aktivitäten außerhalb der Trainings, doch am Dienstagabend wurde in der Hauptfeuerwache Villach ein Österreicher-Abend abgehalten, den die Mannschaft gerne besuchte. Dort gab es traditionelle Speisen, eine Trachtengruppe sowie eine Bauernkapelle spielten auf und die österreichischen Teilnehmerinnen und Teilnehmer unterhielten sich prächtig.

(c) NOE LFWS Schubert(c) NOE LFWS Schubert(c) NOE LFWS Schubert(c) NOE LFWS Schubert(c) NOE LFWS Schubert(c) NOE LFWS Schubert(c) NOE LFWS Schubert(c) NOE LFWS Schubert(c) NOE LFWS Schubert(c) NOE LFWS Schubert(c) NOE LFWS Schubert

Am Mittwoch traten 8 der 10 Wettkämpferinnen in der Disziplin 100m- Hindernislauf an und erreichten persönliche Höchstleistungen! Am nächsten Tag zeigten die Damen in der Disziplin Löschangriff, was Zusammenhalt, Durchhaltevermögen und Ehrgeiz bedeuten. Als Mannschaft sicherten sie sich den 9. Platz und ließen sich von den Zuschauern feiern. Auch am Freitag war Teamwork gefragt, denn es galt sich im Staffelbewerb durchzusetzen. Zwei Teams, jeweils aus 4 Teilnehmerinnen bestehend, traten an und überwanden gekonnt die Hindernisse Haus, Hürde, Balken und Feuer.
Schließlich wurden die Damen der Sportwettkampfgruppe Niederösterreich ein letztes Mal in der Disziplin Hakenleitersteigen gefordert. Die Wettkämpferinnen waren der Herausforderung gewachsen und brachten tolle Leistungen. An diesem Tag wurde von ihnen ein neuer österreichischer Rekord aufgestellt!

In der Gesamtwertung erreichte die einzige Damen-Sportwettkampfgruppe Österreichs den 11. Platz.
Am Sonntag, dem 16. Juli ging für alle eine anstrengende, aber aufregende und unvergessliche Woche in Villach zu Ende, doch die nächsten Internationalen Feuerwehr Wettbewerbe, die 2021 in Slowenien stattfinden werden, warten bereits auf die niederösterreichischen Wettkämpferinnen.