Schwere Verkehrsunfälle im Bezirk - Sechs Personen gerettet!

von Christoph FirlingerZuletzt am Mittwoch, 28. Juni 2017 geändert.
Bislang 2716x gelesen.

Mühldorf - Vier Personen bei Verkehrsunfall verletzt!

Am Dienstag, den 27. Juni, gegen 15:00 Uhr stürzte in der Gemeinde Mühldorf ein PKW über eine Stützmauer in ein Bachbett. Laut Erstmeldung waren mehrere Personen im verunfallten Fahrzeug eingeschlossen. Aufgrund diesen Informationen alarmierte der diensthabende Disponent laut Alarmstufe T3 (VU mit mehreren eingekl. Personen) sechs Feuerwehren zum Unfallort (siehe auch das Alarmierungsprotokoll). Parallel dazu wurden von der Rettungsleitstelle 144 Notruf NÖ drei RTW sowie zwei Notarztmittel entsandt.
Das Fahrzeug stürzte über eine etwa 2-3 Meter hohe Stützmauer in ein Bachbett. Glücklicherweise wurden durch den Aufprall keine Personen eingeklemmt, jedoch unbestimmten Grades verletzt.

(c) Manfred Wimmer(c) Manfred Wimmer(c) Manfred Wimmer(c) Manfred Wimmer(c) Manfred Wimmer


Die Feuerwehrkräfte führten gemeinsam mit dem Rettungsdienst die Rettung sowie den Transport der Personen durch. Erschwerend kam hierbei das etwas unwegsame Gelände hinzu. Die Insassen mussten durch den Spitzer Bach auf die andere Seite gebracht werden, um einen Abtransport in verschiedene Krankenhäuser zu ermöglichen.
Nach rund einer Stunde konnten die Arbeiten abgeschlossen werden.


Schönberg - Schwerer Verkehrsunfall auf der B34

Am darauffolgenden Mittwoch kam es auf der Kamptal Bundesstraße - B34 zu einer frontalen Kollision zwischen einem PKW und einem LKW. Umgehend wurden die Feuerwehren Schönberg und Langenlois zur Menschenrettung alarmiert (siehe auch das Alarmierungsprotokoll).

Ein 58-Jähriger aus dem Bezirk Horn lenkte am 28. Juni gegen 04.55 Uhr einen LKW auf der B34 in Richtung Schönberg am Kamp. Zur selben Zeit lenkte ein 20-Jähriger aus Horn einen PKW von Richtung Schönberg kommend in Richtung Stiefern. Laut Angeben der Polizei dürfte der 20-jährige PKW - Lenker aus unbekannter Ursache mit dem Fahrzeug auf die Gegenfahrbahn gekommen sein. Der LKW - Lenker führte eine Notbremsung durch, konnte aber einen Zusammenstoß nicht mehr verhindern.

(c) Manfred Wimmer(c) Manfred Wimmer(c) Manfred Wimmer(c) Manfred Wimmer(c) Manfred Wimmer(c) Manfred Wimmer(c) Manfred Wimmer(c) Manfred Wimmer(c) Manfred Wimmer(c) Manfred Wimmer(c) Manfred Wimmer

Durch den Zusammenstoß wurde der Lenker des PKW massiv im Fahrzeug eingeklemmt und musste von den Feuerwehren mittels Hydraulischen Rettungsgeräten aus dem total deformierten Wrack befreit werden. Er wurde vom Notarzthubschrauber Christophorus 2 ins Unfallkrankenhaus Linz geflogen.
Die B34 war während den Arbeiten gesperrt, der Verkehr wurde örtlich umgeleitet.


Eingesetzte Kräfte:

FF Aggsbach Markt
FF Krems/Donau
FF Langenlois
FF Maria Laach
FF Mühldorf
FF Schönberg am Kamp
FF Spitz
FF Trandorf

First Responder
ÖAMTC NAH Christophorus
Polizei
Rettung