Traktorbrand in Hollenburg

von Andrea SteindlZuletzt am Samstag, 5. März 2016 geändert.
Bislang 3796x gelesen.

Am Morgen des 5. März 2016 wurden die Feuerwachen südlich der Donau sowie die Hauptwache um 07:56 Uhr zu einem Fahrzeugbrand auf der Straße in Richtung Krustetten alarmiert. Innerhalb kürzester Zeit rückten die Einsatzkräfte zum Einsatzort aus.

Die Erkundung des Einsatzleiters ergab: Bei der Bearbeitung seines Weingartens ist einem Weinhauer der Traktor während der Fahrt in Brand geraten. Ersthelfer, die auch die Feuerwehr alarmiert hatten, hatten bereits versucht mittels tragbarer Feuerlöscher den Brand zu löschen bzw. einzudämmen. Die Einsatzkräfte übernahmen dann, unter Vornahme eines Hohlstrahlrohres von Tank Hollenburg und Tank Angern, die Brandbekämpfung und konnten schließlich den Brand komplett ablöschen.

Der beschädigte Traktor wurde mittels Last 4 Krems gesichert abgestellt. Die Einsatzkräfte rückten nach dem Reinigen der Fahrbahn in ihre Feuerwehrhäuser ein. Nachdem die Einsatzgeräte gereinigt waren, konnte die Einsatzbereitschaft wieder hergestellt werden.

 


Eingesetzte Kräfte:

36 Einsatzkräfte der Feuerwehr

1 Kleinlöschfahrzeug
3 Mannschaftstransportfahrzeuge
2 Tanklöschfahrzeuge
1 Wechselladefahrzeug mit Kran

FW Angern
FW Hauptwache
FW Hollenburg
FW Thallern

Polizei
Straßenerhalter