Freitag, 12. Dezember 2014

Kleinbrand in Kellerabteil einer Wohnhausanlage

von Christoph Gruber

Mail an den Autor

Zuletzt am Freitag, 12. Dezember 2014 geändert.

Bislang 3763x gelesen.

„Bei uns im Keller brennt ein Sackerl“ meldete ein Kind am 12.12.2014 über den Feuerwehr Notruf und legte danach wieder auf. Der Disponent rief die Anrufernummer zurück, und konnte weitere Informationen erfragen darunter auch, wo denn der Notfallort sei. Unverzüglich wurde ein Tanklöschfahrzeug der Feuerwache Hauptwache in die Wohnhausanlage im Kremstal entsendet.

Beim Eintreffen wurde festgestellt, dass der Brand in einem abgeschlossenen Kellerabteil von Bewohnern mit Feuerlöschern in Schach gehalten wurde. Die Besatzung des Tanklöschfahrzeuges ging ausgerüstet mit Atemschutzgeräten und einer Löschleitung vor, brach das Schloss des Kellerabteils auf und führte die Nachlöscharbeiten durch.

Rasch war der Brand gelöscht, das Brandgut wurde ins Freie gebracht und zeitgleich wurde das Kellerabteil mit dem Einsatz eines Druckbelüftungsgerätes rauchfrei gemacht.




Sowohl die Polizei als auch die zuständige Hausverwaltung waren vor Ort und unterstützen die Tätigkeiten der Feuerwehr.

Eingesetzte Kräfte:
1 Tanklöschfahrzeug
7 Mann der FF Krems